Beiträge 2016

2016/12/30 Konzert - Chorkreis Rainer Gaschler

Der Chorkreis Gaschler ist bekannt und so wollten viele die Gelegenheit wahrnehmen
um dem Weihnachtskonzert zu lauschen.

Chorkreis Gaschler 30.12.2016 2
Alle Plätze waren belegt.

20161230 Chorkonzert 0001neu
Das Publikum genoß die musikalische Darbietung.

20161230 Chorkonzert 0021neu
Wer schöne Musik liebt, war hier genau richtig. Am Ende wurde das Puplikum noch
beim Singen miteinbezogen.
Ein Abend der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

 

 

 


2016/12/16 Dank an die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen

Erst traf man sich in der Kapelle des Hospizes St. Ursula
zu einem Dankgottesdienst. 

Frühschoppen 16.12.2016 2
Viele ehrenamtliche Helfer*innen und Unterstützer*innen des
Hospizvereins Deggendorf e.V.
folgten der Einladung
zu einem Frühschoppen.

 Frühschoppen 16.12.2016 1
Dem Verein ist es eine Herzensangelegenheit  den vielen ehrenamtlich
Tätigen
einmal  D A N K E zu sagen.

Jeder zählt und ist wichtig!

 

 

 

 


2016/12/15 Spendenübergabe - KDFB Röhrnbach

Spende Röhrnbach

Die Damen des KDFB Röhrnbach spenden für das St. Ursula Hospiz.
Auf den ersten Blick war vom Geldsegen nichts zu sehen, denn die originelle
Verpackung wurde erst einmal wahrgenommen. Im Futterhäuschen   befanden
sich allerdings 666,66 €.

Wir bedanken uns ganz herzlich und sagen "vergelt´s Gott".

 

 

 

 


2016/12/ Ankündigung: Musikalischer Jahresausklang 2016

Gleich zwei schöne Musikabende finden zum Jahresausklang im Hospiz St. Ursula statt.

Am 26.12.2016 singt der Frauenchor Stephansposching Weihnachtslieder.
Beginn ist um 17.00 Uhr

Informationen finden Sie auch auf der homepage des Chors.
https://www.stephansposchinger-frauenchor.de/

                   musik

Am 30.12.2016 singt der Chorkreis Rainer Gaschler.
Beginn ist um 19.00 Uhr.

Beide Veranstaltungen sind eintrittsfrei.
Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen.

                    sterne

 

 

 

 

 


2016/12/01 Lesung: Es weihnachtet sehr

Es weihnachtet sehr 01 12 2016

Wir heißen Sie gerne im St. Ursula Hospiz willkommen und freuen uns auf Sie.

Beginn um 19.00 Uhr.

 

 

 

 

 


2016/11/11 Wir feiern St. Martin 

Am 11.11. wird vielerorts dem Hl. Sankt Martin gedacht.
Niederalteicher Schüler besuchten mit Ihren Eltern

das St. Ursula Hospiz. 

st martin 2016 3
Die Kinder hatten Laternen dabei und sangen in Foyer Martinslieder.

Auch die Erwachsenen sangen kräftig mit.

st martin 2016 2
Die Kinder teilen mit Hospizgästen ein Martinsbrot und schenken Ihnen selbstgemalte Bilder.

st martin 2016

Dann zogen alle noch in den internen Bereich um auch die Hospizgäste
auf Ihren Zimmern zu beschenken und Ihnen Lieder vor zu singen.

Frau Helene Gehwolf hatte die Idee dazu und es war eine schöne Erfahrung für alle.

 

 

 

 

 


2016/10/29 Haus- und Gartenaktion im Hospiz St. Ursula

Der Hospizverein hat in der Presse diese Aktion angekündigt.
Es wurden freiwillige Helfer für die Gartenaktion
gesucht.
Werkzeug wurde auch gleich noch mitgebracht.

Jetzt kanns los gehen.

gartenaktion 29.10.2016  gartenaktion9 29.10.2016

Du liebe Güte, hier ist wirklich viel zu tun, wo fangen wir denn an?

gartenaktion2 29.10.2016    gartenaktion1 29.10.2016

 Einfach mal anfangen, dann sehen wir weiter.

gartenaktion3 29.10.2016    gartenaktion9 29.10.2016 2

gartenaktion4 29.10.2016    gartenaktion8 29.10.2016

Die Arbeit erfordert Schutzkleidung, die Dornen an den Sträuchern sind wirklich gefährlich.
Schön ist es wenn die Entsorgung gleich miterledigt wird. Hat super funktioniert.

gartenaktion5 29.10.2016    gartenaktion6 29.10.2016

Fensterputzen kann sich auch ganz schön ziehen. Es gibt eine jede Menge Fenster hier die
ordentlich geputzt werden. Nach vielen Stunden ist es soweit, Feierabend für heute.
Die gemeinsame Brotzeit sorgte dafür, dass jeder seine Energie wieder aufladen konnte.

gartenaktion7 29.10.2016
Nur der Gedenkbaum im Hospizgarten sah vorher und nachher gleich aus.

 

Vielen herzlichen Dank allen Freiwilligen. Ihr habt wirklich hart und fleißig gearbeitet. Respekt!

 

 

 


2016/10/21 Weinfest

Die Gäste sollen sich von Anfang an wohl bei uns fühlen, deshalb wurde schon bei der
Vorbereitung wert auf ein einladendes Ambiente gelegt.

weinfest1 2016
Wir hoffen es ist uns gelungen.

 

weinfest2 2016
Viele verschiedene Speisen warteten auf  die Gäste, da war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

weinfest3 2016
Das Buffet ist eröffnet

weinfest5 2016
Der Bürgermeister Herr A. Dietrich der Gemeinde Niederalteich gesellte sich zu uns.

weinfest4 2016
Auch der ehemalige Bürgermeister und Vorstandsmitglied J. Thalhammer
konnte unter den Gästen gesichtet werden.

weinfest6 2016
Wein, gutes Essen, eine schöne Unterhaltung, ein insgesamt gelungener Abend.

Hoffentlich sehen wir uns wieder, weil es schön war.

 

 

 

 


2016/10/21 Spendenübergabe - Lions-Club

Es ist unbestritten, dass ein Hospiz eine wichtige Versorgungslücke schließt.
Das Hospiz St. Ursula in Niederalteich ist immer auf Spenden angewiesen.

Hospiz

Über die Entwicklung des St. Ursula Hospizes wurden die Hauptsponsoren informiert.
Auch der stellvertretende Landrat Herr Josef Färber, Herr Hermann Wellner für die Stadt Deggendorf und
Herr Josef Thalhammer ehemaliger Bürgermeister und Vorstandsmitglied des Hospizverein Deggendorf e.V.
konnten begrüßt werden.

Hospiz Spende Lionsclub
"Am Tod soll niemand verdienen" heißt es, doch real geht es um das Überleben des St. Ursula Hospizes.
Zur großen Freude hatte der Lions-Club eine Spende dabei.

 

 

 

 

 


2016/10/11 Vortrag: Ars vivendi - ars moriendi

Ars vivendi - ars moriendi = die Kunst zu leben und die Kunst zu sterben

P1050195

Einem sehr interessanten und recht lebendigen Vortrag, mit teilweise authentischen Zügen, lauschten die Teilnehmer.

Immer wieder gab es auch Erzählungen, Fragen oder Kommentare aus dem Puplikum.

Wir danken dem Referenten Herrn Haberger für seine kurzweiligen Ausführungen zu diesem ernsten Thema.

 

 

 

 


2016/10/02 Glockenweihe und Erntedank

 Am Sonntagabend fand ein Erntedankgottesdienst

Erntedank
in der Kapelle des St. Ursula Hospizes statt.



Pater Quirin
Pater Quirin zelebrierte den Gottesdienst.

 Chor 1
Die Gottesdienstbesucher hatten die einmalige Gelegenheit dem "Lambert Kraus Chor"  zu lauschen.

Glockenturm
Ein besonderes Ereignis war an diesem Abend zudem die Glockenturmweihe auf dem Vorplatz des Hospizes.

Weihe

Läuten
Sie wurde auch gleich von Pater Quirin "in Betrieb" genommen.

Umtrunk1
Zum Abschluß traf man sich noch zu einem kleinen Umtrunk.


Umtrunk2

Die Zeit verging mal wieder wie im Flug und wer dabei war
kann eine schöne Erinnerung sein Eigen nennen.

 

 

 


2016/08/26 Sommerzeit - wir grillen

Es ist Sommer und die Idee einfach mal einen Abend gemeinsam mit den
Gästen des Hospizes beim Grillen zu verbringen war geboren.

 

grillen2
Relativ kurzfristig wurde alles organisiert und aus Worten wurden Taten.

grillen1 
Geschirr "schleppen" klappt ganz gut                       

grillen3
Mit oder ohne Bedienung, egal, Hauptsache es ist für jeden etwas da.           


  grillen4
 Wir lassen es uns schmecken, echt lecker.

Tja, der Abend war echt gemütlich und Gesprächsstoff gab es genug.
Am Ende ist es später geworden als man dachte.

 

 

 


2016/07/30 Patenbitten 

Der Hospizverein Deggendorf e.V. war am Stadtplatz in Deggendorf präsent.
Es wurde die Möglichkeit einer Patenschaft für das Hospiz St. Ursula in Niederalteich vorgestellt.
Gleich vor Ort bestand die Möglichkeit eine Patenschaft zu übernehmen.
Als Ansprechpartner waren
einige Ehrenamtliche Mitarbeiter des Hospizvereins
Deggendorf e.V. da.
Die Patenschaften sollen helfen das Hospiz finanziell zu sichern.

Patenbitten1

Unterstützung bekam der Verein von fünf Mitglieder der Niederbayerischen  Alphornbläser.
Da konnte den Hospizverein kaum einer übersehen oder überhören.
Die Wirkung blieb nicht aus und so wurden immer wieder Passanten auf die Aktion aufmerksam.

Patenbitten2

Anschließend gaben Sie auch im Hospiz in Niederalteich noch eine Kostprobe Ihres Könnens.

Patenbitten3

 Eine Pause und eine Stärkung waren danach mehr als verdient.

Patenbitten4

Gemeinsam lies man den Tag ausklingen.

Danke für die Unterstützung!

 

 

 

 


2016/07/10 Sommerfest

Vor einem Jahr wurde das Hospiz St. Ursula eingeweiht und es war ein sehr heißer Tag.
Auch ein Jahr später ist es wieder ein heißer Sommertag an dem wir gemeinsam feiern.
Zum Glück ist es diesmal im Freien, die Bäume und vielen Schirme sorgen für
angenehmen Schatten. Mücken gibt es zwar, aber auch dagegen kann man sich schützen.

startklar

 

wir packen an jetzt geht es feinschliff
Wie vor jedem Fest müssen erst viele Vorbereitungen getroffen werden.
Hier und da noch ein wenig Feinabstimmung und es kann los gehen.

                                                               

programm
Ein abwechslungsreiches Programm erwartete unsere Gäste.

Die ersten Gäste hospizlertreff1 Prominenz1 

                                    hospizlertreff2 Prominenz2

Wir freuten uns sehr über die vielen Gäste die mit uns gemeinsam in entspannter Atmosphäre das Zusammensein
genießen konnten.

Schankkellner Kaffee und Kuchen Köcheverein Bayerwald

                                                                 Popcorn

Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Es gab reichlich frische Getränke, Kaffe und Kuchen, köstliches
Grillfleisch mit leckeren Salaten und selbstgemachtes Popcorn.

Tanzgruppe  Kinderschminken    die Musi    

Riesenrutsche  bauchtanz al nagum  alphorn musik  
Die Musik, das  Programm und die Angebote für die Kinder trugen viel zur guten Stimmung bei.              

Doch jedes Fest geht auch zu Ende.
Hoffentlich konnten unsere Gäste ein gutes Gefühl mitnehmen und kommen auch gerne wieder.
Damit es überhaupt so toll werden konnte haben wir viel Unterstützung erfahren.

Allen freiwilligen Helfern und Sponsoren sei ganz herzlich gedankt.

Wir sind der Meinung es war "WOW".

 

 

 

 


2016/07/10 Sommerfest - die Presse berichtet

Wir danken für die ausführliche Berichterstattung der Passauer neuen Presse vom 13.07.2016

scan sommerfest presse

 

 

 


2016/09/19 Weiterbildung: Palliative Care

 Kursangebot für Fachkräfte und Laien

 Teil 1: Palliative Care Basiswoche / Curriculum Palliative Praxis

- Am Ende geht es um den Menschen

Palliativ Care 1

Teil 2: Palliative Care Aufbautage für Pflegende / Modul: Palliativmedizin und Hospizwesen

 Palliativ Care 2

Anmeldeformular bitte öffnen

docxVerbindliche_Anmeldung1.docx

Aktive-Planung_ab_Mai_16_1.docx

 

 

 

 


2016/07/ Wir freuen uns über ein Jahr Hospiz St. Ursula

Bereits 1 Jahr ist das St. Ursula Hospiz nun eröffnet und steht im Dienst von Sterbenden und Ihrer Angehörigen.
Der Verein als Träger nahm dies zum Anlass für eine kleine Dankesfeier.

 Pfarrer Höppler
Treffpunkt war die Kapelle im Hospiz. Der Gottesdienst wurde von Herrn Pfarrer Philipp Höppler
aus Lalling gehalten.

Lalibela Gruppe 2 
Die schöne musikalische Gestaltung des Gottesdienstes wurde von der Lalibela Gruppe
des Pfarrverbandes Lalling übernommen.

teilnehmer 1 jahr Hospiz
Die Plätze der Kapelle waren voll besetzt

Umtrunk
Auch beim anschließenden Umtrunk waren noch viele Besucher da und es wurde sich rege unterhalten.
Ein Jahr ist geschafft und es folgen sicher noch viele. Das Hospiz ist eine wundervolle Einrichtung.

 

 

 

 

 


2016/06 Vortrag: Dein Koffer für die letzte Reise

Herr Jörg Fuhrmann war am 04.06.2016 und 05.06.2016 bei uns.
Sein Vortrag mit dem Thema: "Koffer für die letzte Reise"
wurde von den Teilnehmern als gewinnbringend erlebt.

                                    flyer info und fuhrmann0003

Ein kurzer Ausschnitt, des sehr umfangreichen Programms, sei hier wieder gegeben.
Er schaffte es jedem die eigene Lebenszeit sichtbar zu machen.
Dazu bediente er sich eines Maßbandes.Jeder konnte sich sein Leben
so lang aussuchen wie es für den Einzelnen realistisch erschien.
Danach wurden die Jahre weg genommen die schon gelebt wurden.

Die Erkenntnis wieviel noch übrig bleibt war sehr beeindruckend.

                                                               maßband

 

 


2016/05/12 Vortrag: Mein 2. Leben nach der Reanimation 

Manfred Ketzer schildert seine ganz persönliche Nahtoderfahrung.

Manfred Ketzer 12 05 2016

Nach dem Vortrag konnten noch Fragen gestellt und auch beantwortet werden.
Danke Manfred, dass du uns Einblicke geschenkt hast.

 

 

 

 


2016/05/07 Vortrag: Der Jakobsweg

Ein Vortrag von Roman Christian Hass über seine Erlebnisse auf dem Jakobsweg.


P1040057

Eine für das Publikum eindrucksvolle Schilderung von Erfahrungen.
Wer weiß, vielleicht macht sich der eine oder andere Zuhörer nun
selbst auf den Weg.

 

 

 

 


2016/04/30 Der Hospizverein Deggendorf e.V. feiert sein 20-jähriges

20 Jahre Hospizverein Deggendorf e.V 

Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Einladungen wurden verschickt, Rückmeldungen gingen ein, das Programm und der Ablauf wurden geplant.
Die Feierlichkeiten begannen mit einem Dankgottesdienst in der Basilika Niederalteich,
der von Herrn Stadtparrer Wolfgang Riedl zelebriert wurde.

Gedacht wurde Magda Wittmann, Isa Gößl und Emmi Schmidt,
die bereits in eine andere Welt vorausgegangen sind.

 20jahrfeier1
Anschließend begrüßte die Vereinsvorsitzende Hildegard Plaschzyk die Ehrengäste und zahlreiche Besucher.

  20jahrfeier2
Landrat Christian Bernreiter würdigte das Engagement des Hospizvereins Deggendorf. Er ging in seinem
Grußwort auch auf die Entwicklung des Palliativ- und Hospizbereiches im Landkreis Deggendorf ein.

  20jahrfeier3

Oberbürgermeister Dr. Christian Moser sicherte auch für die Zukunft Unterstützung zu.

20jahrfeier4
Nach den Grußworten stellte Hildegard Plaschzyk die Entstehung, Entwicklung und  Aktivitäten der letzten
20 Jahre anhand von zahlreichen Zeitungsartikeln vor.

20jahrfeier5
Der Seminarraum des St. Ursula Hospiz war mit Ehrengästen, Mitgliedern und Besuchern gut gefüllt.
In der ersten Reihe von links: Pfarrerin Astrid Sieber, MdB Barthl Kalb, Staatssekretär Bernd Sibler,
Landrat Christian Bernreiter, Oberbürgermeister Dr. Christian Moser, Bezirksrätin Margret Tuchen

20jahrfeier6
Ein kurzer Überblick zu den vielfältigen Vereinsaktivitäten.

  20jahrfeier7
Die Gründung des Versorgungsnetzwerks Rachel- Rusel war ein bedeutender Meilenstein
für die Koordination der Hospiz- und Palliativarbeit.

 20jahrfeier8
Dr. Ulrich Krüninger überreichte Hildegard Plaschzyk eine Orchidee und dankte Ihr für Ihren unermüdlichen Einsatz.

 20jahrfeier9
Gemeinsamer Fototermin mit Prominenz zur Ehrung von Gründungsmitgliedern.

20jahrfeier10
Benedikt Schürzinger vom St. Gotthard Gymnasium gestaltete mit einem beeindruckenden Akkordeonspiel
den musikalisch Rahmen der Feier.

20jahrfeier11
Während einer Pause ergaben sich viele interessante und persönliche Gespräche.

 20jahrfeier12
Zum Schluß des offiziellen Teils trat Frau Ida Paul aus Bonn als Clown verkleidet auf. In bewegenden Szenen
erzählte Sie von den letzten Tagen ihrer Freundin im Hospiz.

 20jahrfeier13
Anschließendes Mittagessen im Klosterhof Niederalteich...

20jahrfeier14
... mit Plausch zwischen Jung und Alt.

 

 

 

 


2016/04/09 Kongress - Thema: "Das Sterben aushalten..."

Der Kongress für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit fand erstmalig im Hospiz St. Ursula statt.
Es waren 80 Anmeldungen vorab eingegangen und  es konnten insgesamt 120 Teilnehmer begrüßt werden.

 Palliativ K 2016 1
Der Bücherstand im Foyer wurde bereits vor Beginn der Veranstaltung rege besucht.

Palliativ K 2016 2
Für den Veranstalter begrüßte Dr. Ulrich Krüninger die Referenten und die Teilnehmer.

 Palliativ K 2016 3
Sehr lebendig und fesselnd sprach Dr. theol. Christoph Seidl von der Diözese Regensburg darüber,
was helfen kann, das Sterben auszuhalten.

 Palliativ K 2016 4 2
Auf seine unkonventionelle Art stellte  Jörg Fuhrmann viele kritische Fragen rund um die Pflege.
Jörg Fuhrmann ist Diplom Gesundheits- und Krankenpfleger und tätig als Trauerbegleiter,
Klinkclown, Referent und Seminarleiter.

  Palliativ K 2016 5
Medizinisches Fachwissen rund um die letzte Lebensphase vermittelte Dr. med. Rainer Schäfer,
Chefarzt der Anästhesie am Julius Spital Würzburg.

 Palliativ K 2016 6
Premiere: Zum Ersten Mal wurde der Seminarraum im Keller des St. Ursula Hospiz genutzt.

 Palliativ K 2016 7
Karin Erhard und Maria März vertraten den Trauerkreis Deggendorf / Land mit einem vielbeachteten Infostand.
Weiter Informationen gibt es auf der Homepage:
http://www.trauerkreis-deggendorf.de/

 Palliativ K 2016 8
Für das leibliche Wohl während der Mittagspause sorgte bestens der Klosterhof Niederalteich.

Palliativ K 2016 9
Vertiefende Fragen wurden in sechs Workshops während des Nachmittags mit den Referenten diskutiert.

 

 

 


2016/03/17 Mitgliederversammlung

Anzeiger Bericht MGV 2016

 Bericht der idowa vom 21.03.2016

PNP Bericht MGV 2016

Bericht der Passauer Neuen Presse vom 24.03.2016

 

 

 

 


2016/02/27 Haus- und Gartenaktion im Hospiz St. Ursula

Garten und Haus sind schon was Schönes. Bei der Größe des Hospizes
und des Gartens ist die Pflege aber ohne Hilfe einfach nicht zu schaffen.

frühjahr2016 1   frühjahr2016 2
Zum Glück haben sich viele freiwillige Helfer gefunden, die extrem fleißig waren.
Stauden, Sträucher und sogar Bäume wurden mit mitgebrachten Werkzeug bearbeitet.

frühjahr2016 4   frühjahr2016 3
Zu einem richtigen Frühjahrsputz gehört es sich auch die Fenster zu putzen und
auch Wege und Treppen ausgiebig mit dem Dampfstrahler vom Schmutz zu befreien.

 frühjahr2016 7   frühjahr2016 6
Auch im Haus war genug Arbeit zu erledigen, doch viele Hände machen bald ein Ende.

frühjahr2016 5
Nach stundenlangen "werkeln" ist die Brotzeit, Kaffe und Kuchen, die von Hospizleitung
und Hospizverein spendiert werden sehr willkommen. Hunger!
Da schmeckt es doch gleich viel besser, nach soviel Arbeit an frischer Luft.

Es waren etwa 25 ehrenamtliche Helfer die zu uns in ihrer Freizeit gekommen sind.
Gemeinsam kann man viel erreichen, dass hat diese Aktion wieder sehr deutlich gezeigt. 

Ein herzliches "Vergelt`s Gott" hier an dieser Stelle.

 

 

 

 


2016/02/24 Kreuzwegmeditation

Eine Kreuzwegmeditation mit besinnlichen Texten, Musik, Gebet und Stille fand in der Hospiz-Kapelle statt.
Jeder fertigte sein eigenes Kreuz aus Holz und Draht und konnte es zum Schluß mit nach Hause nehmen.
 

 kreuzweg 2016 1       kreuzweg 2016 2

 

 

 

 


2016/02/12 Bischof Oster zu Besuch

 

 

bischof1 
Im Foyer des Hospizes herrschte rege Unterhaltung mit
Bischof Stefan Oster bevor er dann den Gottesdienst
mit P. Quirin feierte.

bischof2
bischof3

bischof4
Nach dem Gottesdienst führte Dr. Krüninger den Bischof
durch das Haus.


bischof5
Anschließend wurde gemeinsam die Fastensuppe eingenommen.
Zum Schluß gab der Bischof allen Anwesenden seinen Segen.
Die Eindrücke dieses Tages bleiben in Erinnerung.

 


2016/01 Konzert - "Amoi durchschnaufa" mit Barbara Eckmüller

In Kooperation mit dem Kulturverein Niederalteich
Barbara Eckmüller verzaubert Zuhörer im St.-Ursula-Hospiz mit beschwingter Harfenmusik

 Fr Gehwolf bgrüßt
Die zahlreichen Gäste, mit Interesse an Musik und Kultur, wurden von der Vorsitzenden
des Kulturvereins Niederalteich Frau Helene Gehwolf mit Freude begrüßt.

 
B Eckmüller2   B Eckmüller1
Die 29-jährige Harfenkünstlerin zog das Publikum in Ihren Bann. Die eindrucksvolle
Darbietung der musikalischen Stücke wurde noch mit Texten von Harald Grill verfeinert
und ergänzt. Es war ein reiner Genuß ihr zu zuhören.

 Fr Plaschzyk dankt
Frau Plaschzyk (1.Vorsitzende des Hospizverein Deggendorf e.V.) freute sich ebenso über
dieses so wohltunende Klangerlebnis und nutzte die Gelegenheit den Anwesenden etwas
über die Hospizarbeit zu erzählen. Besonders wichtig war es Ihr "Danke" zu sagen an
Frau Gehwolf als Initiatorin und der Künstlerin Barbara Eckmüller die ohne Gage agierte
und den Erlös dem St.-Ursula-Hospiz spendete.

Vielen Dank!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.