.

 

 milong sep 1milonga sep 2

Bereits um 18.00 Uhr trafen die Musiker ein und begannen mit dem Aufbau.

Grüppchenweise kamen die Gäste. Einige davon nutzen gerne noch die Chance
sich durch das Hospiz führen zu lassen. Herr Brunner
stellte dabei heraus wie
bedeutend es sei immer wieder Veranstaltungen jeglicher Art
im Hospiz abzuhalten
um den Gästen im Hospiz eine Teilhabe am Leben zu ermöglichen und den Besuchern
die Berührungsängste mit dem Sterben zu nehmen.

Ab 20.30 Uhr war der Tanzabend eröffnet und die Musiker spielten mal langsamere
und mal schnellere Stücke. Die Tänzer gaben sich dem vorgegeben Rhythmus
gerne hin und "schwebten" über das Parkett.

Stärken konnte man sich mit Wein, selbst gebackenen Bauernbrot und verschiedenen Aufstrichen.

 

Ein Beispiel - Tango tanzen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok